Aufstieg B-Junioren

Die Junioren B vom Team Häftli hatten nach dem 3:0 Sieg in Bözingen, den Aufstieg in den eigen Füssen.
Dazu musste aber ein Sieg gegen Radelfingen her. Das Trainer Duo Stuber musste die Jungs
nicht speziel auf das Spiel einstellen da jeder wusste was es brauchte.
So waren unsere Jungs auch hoch konzentriert und legten los wie die Feuerwehr, nach 2 Minuten konnte
Gentrit schon das 1:0 fürs Team Häftli schiessen. Danach flaute das Spiel extrem ab und bis zur Pause ging
nichts mehr. Die Pausenansprache hat ihre Wirkung doch nicht ganz verfehlt. So kammen die Jungs nach der Halbzeit etwas
besser ins Spiel und nach 4 Minuten war es wieder Getrit der auf 2:0 und in der 66 Minute sogar auf 3:0 erhöhen konnte.
Noe musste dann doch noch den 5 Treffer in der Meisterschaft zulassen. Unser lange verletzter 2 Torhüter Lars konnte seinen
Einstand als Stürmer mit einem Treffer feiern und so auf das Endresultat von 4:1 stellen,
was auch den Aufstieg in die 1 Stärkeklasse bedeutete.
Torverhältnis der gesammten Herbstrunde 40:5 Super !!!!
Wir gratuliern den Jungs und Trainern zum Aufstieg und wünschen Ihnen eine erholsame Winterzeit.

MF

mehr lesen 0 Kommentare

Aufstiegsspiel B-Junioren

 

Nach dem gestrigen Sieg gegen die Junioren vom FC Bözingen spielen nun unsere Jungs beim letzten Heimspiel der Herbstrunde um den Aufstieg in die 1. Stkl. Das Spiel finden am Samstag den 20. Oktober in Safnern statt. Spielbeginn ist um 15:15 Uhr.

 

Vorab spielen noch die C Junioren um 13:15 Uhr in Safnern gegen das Team Müntschemier.

 

Wir würden uns freuen, wenn ihr unsere Junioren bei diesem Spiel unterstützen kommt! Für den Durst und Hunger ist unsere Buvette geöffnet.

 

Viel Erfolg den beiden Teams!

HOPP SVS!

 

0 Kommentare

Aufwärtstrend an Hallenturnieren

Team Häftliversch. Mannschaften

Torschützen SV Safnern: Chris, Luis, Idris, Raphael, Flavio, Sam, Nael, Mika, Ivan

 

Deitingen, Freitag, 24. November 2017, Stadtoptik-Cup i.o. FSS

 

Das Abendturnier wurde in zwei 4-er Vorrundengruppen gespielt, in der Zwischenrunde spielte der 1. Gruppe A gegen 4. Gruppe B, 2. A – 3. B usw., bis dann in der Endrunde um den 7., 5., 3. und den 1. Rang gespielt wurde.

 

Die Teilnehmenden Gegner waren äusserst „attraktiv“, spielte doch eine beachtliche Anzahl deren in der CocaCola JuniorLiga! Die ersten wenigen Minuten des ersten Spiels  konnten die Jungs einigermassen mithalten und lagen nur 1:2 hinten gegen Breitenrain (das einzige kassierte Vorrunden Tor des Turnierzweiten!), doch dann zündete der Gegner das Feuerwerk und am Ende stand es 1:7. Da wir an diesem Turnier keinen „richtigen“ Torwart hatten, stellte sich Flavio zur Verfügung. Dabei zeigte er sein verstecktes Torhüter-Talent: kämpfte bärenstark und agierte blitzschnell wie ein Puma. Trainer Andreas war begeistert! Leider nützte all das nicht viel, denn die gegnerischen Mannschaften waren ausgesprochen gut eingespielt und spielten unsere Jungs schwindlig. Man bekam das Gefühl, dass sie sich blind zuspielen konnten. Der Ball lief, und lief… ein Klassenunterschied. CCJL eben…

 

  Die restlichen Vor- und zwischenrundenspiele gingen allesamt verloren. Zwar kassierten sie nicht mehr so viele Tore, dafür schossen sie auch keins…. Und so kam es, dass die letzten (Safnern - Niederamt Selection) um Platz 7. Spielten (den allerletzten). Das Spiel gegen einen Gegner auf Augenhöhe begann gut. Man kontrollierte das Spiel und ging verdient 1:0 in Führung, doch kurz vor Schluss kassierten wir den unglücklichen Ausgleich. Elfmeterschiessen war angesagt: Flavio zeigte sein ganzes Können, hielt zwei Elfer, darunter den alles entscheidenden. Ein verdienter 7. Schlussrang bei einem Gesamttorverhältnis von 2:21 aus 7 Spielen.

 

Fazit: gegen ein so starkes Teilnehmerfeld konnte man trotz der grossen Bemühungen nicht viel ausrichten, dafür aber einiges lernen (Taktik, Stellungsspiel!!).  

Turniersieger wurde der FC Hasle-Rüegsau mit dem auffälligen Lasso  ;-)

 

Burgdorf, 13. Januar 2018, Bachmann-Cup

 

Die 8 Mannschaften spielten in einer Gruppe: jeder spielte gegen jeden. Die Mannschaft mit den meisten Punkten (FC Gerlafingen) wurde Turniersieger. Das Teilnehmerfeld war moderater, denn die dicken Brocken aus der CCJL waren keine dabei, und so mussten wir uns nicht verstecken, denn ein gutes Resultat war „machbar“.

 

Gleich im ersten Spiel gab es ein Derby gegen den FC Diessbach-Dotzingen, das unglücklich verloren ging. Auch das zweite, gegen den späteren Turniersieger FC Gerlafingen, ging mit 0:2 verloren. Hopplaa, nach zwei Spielen schon in Rücklage…das war so nicht geplant. Gegen Münchenbuchsee ging man bald in Führung aber kassierte bald schon den Ausgleich. Da alle weiteren Versuche scheiterten, blieb es beim 1:1. Gegen Ämme b gab es dann ein richtiges Torfestival. Unsere Jungs gewannen mit 3:0 und waren wieder auf Kurs. Der Schwung konnte gegen Wiedlisbach aber nicht genutzt werden und so verlor man knapp 0:1. Das vorletzte Spiel gegen Gastgeber Burgdorf konnte dank eines schnellen Treffers mit 1:0 gewonnen werden, doch das letzte Spiel ging mit 0:1 an Oberemmental 05, einen alten Bekannten, gegen den wir die Rückrunde eröffnen.

 

Nach dieser Achterbahnfahrt, wo es abwechselnd Auf und Ab ging, belegte der SV Safnern den 5. Schlussrang mit 7 Punkten. Mit mehr Abgeklärtheit wäre wesentlich mehr drin gelegen – waren doch da keine Über-Mannschaften aus der Cola-Liga… ein Turnier stand aber noch aus. 

 

Trimmbach, 20. Januar 2018, Marti-Cup

 

Die Vorgabe des Trainers, Timo Mantese, für dieses Turnier war klar: bessere Platzierung als am vergangenen. Nach einem 7. und 5. Rang wäre dies der 3. Schlussrang… Der Modus: zwei Gruppen wobei die Erstplatzierten um den Turniersieg spielen und Zweiten um Platz 3. 

 

Das Eröffnungsspiel gegen Gäu A ging mit 0:0 schon ‘mal nicht verloren… der bisher beste Start dieser Hallenturniersaison… Das zweite Spiel gegen Härkingen schien die längste Zeit, trotz Überlegenheit, ebenso auszugehen, doch 18 Sekunden vor dem Schlusshorn doch noch der entscheidende Treffer für üsi Giele. Es folgte eine anderthalbstündige Pause. Zeit zum Verschnaufen und Kräfte zu bündeln. Gegen den Gastgeber FC Trimmbach glichen unsere Jungs einen 0:1 Rückstand aus. Vor dem letzten Gruppenspiel lag mit 5 Punkten aus 3 Spielen noch alles in den eigenen Beinen. Bei einem Sieg winkte der Gruppensieg, bei Niederlage das vorzeitige Aus. Im Wohlwissen der Lage wurde der GS Italgrenchen möglicherweise doch unterschätzt. Sie hatten ja auch erst einen Punkt… Standesgemäss ging man auch mit 1:0 in Führung, doch die Gegner bäumten sich auf und führten in der Hälfte mit 2:1! Sowas war sicherlich nicht geplant… eine Hiobsbotschaft und die Sekunden liefen unerbittlich davon. Der Schock sass nicht tief, sodass die Partie innerhalb einer Minute gedreht werden konnte. Die zwei letzten Minuten wurden dann gekonnt runtergespult, und am Ende standen sie mit 8 Punkten an der Spitze der Vorrundentabelle: Finalspiel!!

 

Wie es der Zufall wollte versammelten sich die Spieler des FC Reinach während des kleinen Finals inmitten des SVSafnern-Fan-Blocks. Alles nette Jungs mit einem äusserst geschliffenem Fussballjargon. Dabei fiel aber besonders das am Ärmel aufgenähte „Coca Cola Junior League“ Emblem auf. Interessiert fragten sie wo denn Safnern liegt, und erzählten dass sie bisher jedes Spiel gewonnen haben… Ööu, scho wider sörigi vor Goggi…

 

Das Finalspiel begann verheissungsvoll. Zwar hatte der FC Reinach die Übermacht, was in Anbetracht der Liga nichts ungewöhnlich ist, doch waren unsere Jungs mit der Defensivarbeit stets auf der Höhe. Nach einem gescheiterten Angriff nützte der Gegner unsere Unstimmigkeit im Defensivbereich eiskalt aus: 0:1. Unsere Ausgleichsversuche blieben leider erfolgslos. Nach zwei schönen Kombinationen innert einer Minuten war der Ausgang besiegelt; 0:3. Zwar warfen unsere Jungs in der Folge alles nach vorne, und unser Torhüter brillierte die Gegenstösse, aber es blieb bei diesem Resultat.

 

Ein würdiger 2.ter Rang an diesem Turnier, und übertroffene Trainervorgabe. Eine Steigerung die sich sehen lässt und auch Begehrlichkeiten zur Rückrunde weckt. Hopp SVS!!!           

 

Nächstes Spiel:

31.03.2018 Karsamstag: Team Häftli - Oberemmental 05

0 Kommentare

SVS Football Bar @ Barstreet Bern

 

Wie in den vergangenen 3 Jahren, ist auch in diesem Jahr der SV Safnern mit seiner "SVS Football Bar" am Barstreet Festival 2018 vertreten.

 

Wir freuen uns an den kommenden 5 Wochenende (13.01. – 11.02.2018) euch an unserer Bar zu begrüssen und ihnen einen kühlen Drink anzubieten.

 

Alle Informationen rund um das Barstreet 2018 findet ihr unter www.barstreet.ch oder auf Facebook;

 

Seite SVS Football Bar www.facebook.com/svs.football.bar

Seite Barstreet www.facebook.com/Barstreet-Festival-Bern-177543965591508

 

Auch in diesem Jahr können Sie beim SV Safnern Ticket kaufen für sämtliche Abende. Dafür melden sie einfach per Mail info@svsafnern.ch oder bei unserem Präsidenten Jan Hänzi.

 

Hier noch die Banner von den einzelnen Abenden:

mehr lesen 0 Kommentare

Liga-Erhalt zum Abschluss der Herbstrunde

Das schwere Erbe der Vorgängergeneration der Junioren C (Jg.02/03) wurde durch die neue, aus den Junioren D aufgestiegenen Jungs (Jg. 04) angetreten. Nur wenige Spieler aus Lars Stubers‘ Mannschaft sind noch in den JunC geblieben. Den Rest der Mannschaft bildeten Spieler des Jahrgangs 2004, also die „jüngeren“ zugelassenen (2003 und 2004). Mit den verbliebenen 03-ern und den vereinten 04-ern Kräften von Safnern, Büren und Rüti trat der neue C-Trainer Andreas Gilgen das schwere Erbe an. Das Gros der Mannschaft musste sich nicht nur an den 11-er Fussball gewöhnen, sondern auch auf das grössere Spielfeld mit den dementsprechenden längeren und intensiveren Laufwegen… der Wunsch zum Ligaerhalt war gross, doch schwer wiegte die grosse Umstellung des jüngeren Jahrgangs. Das alles nahm man mit Optimismus in Angriff.

 

Aller Anfang ist schwer: das spürten schon bald alle Beteiligte. Durch alle Umstellungen wehte für die allermeisten Spieler ein viel rauerer Wind… bauten doch die gegnerischen Mannschaften doch ihr Spiel auf ihren vielzähligen und erfahrenen 03-ern auf. Schon nach wenigen Trainings kamen die ersten Spiele, die alle, wenn auch manchmal glückslos, verloren gingen. Dann kam auch noch die Serie der Spiele gegen die Aufstiegsaspiranten… schwerste Zeiten in denen unsere Jungs eng zusammenstanden und den Kopf nicht hingen liessen. Doch jede Serie hat ein Ende. So konnte am 16.09.2017 der erste langersehnte Sieg eingefahren werden. Dieses Spiel war jedoch mit 6:5 äusserst knapp und bis zur allerletzten Sekunde höchst-spannend – mit gutem Ausgang. Neuer Elan wurde gefasst, der jedoch nicht in Punkte umgemünzt werden konnte. Nach 9 von 11 Spielen standen wir mit 3 Punkten im Tabellenkeller; nur die wenigen Strafpunkte hielten uns über dem Strich.

 

Das vorletzte Spiel dann gegen Delémont, dem klaren Besieger unseres schwersten „Peinigers“ Goldstern (0:15). Wieder mal gings schlecht los, nach nur 2‘ lagen wir mit 0:1 zurück. Doch dieses Mal konnten wir innert einigen Minuten ausgleichen, und sogar mit 2:1 in Führung gehen. Der zwischenzeitliche Ausgleich und auch Rückstand konnte uns nichts anhaben. Eiskalt schlug die wieder erwachte Leichte Kavallerie zu und erarbeitete sich im Anschluss einen 2-Tore Vorsprung heraus. Die Hausherren liefen Sturm und verkürzten auf 4:5, doch der 2-Tore Vorsprung wurde nach einem Foulelfmeter wieder hergestellt. Kurz darauf der lang ersehnte Abpfiff und grenzenlose Freude bei allen Seeländern in Juras Hauptstadt!! 6 Punkte und zwischenzeitlicher Nicht-Abstiegs-Platz 10.

 

Diesen siegreichen Rasen sahen wir dann 4 Tage Später im SRF live (Cup: Delémont-St.Gallen)…seltsames Gefühl, hatten doch unsere Jungs kürzlich darauf gespielt…

 

Zum Halbsaison-Abschluss noch das Heimspiel gegen das Team Unter-Emmental, bei dem es für uns um Alles ging; Sein oder Nichtsein, Abstieg oder Verbleib. Dann nach diesem Spiel der schon lange vorher geplante Abschluss bevorstand, konnten unsere Jungs auf zahlreiche Unterstützung zählen.

 

Das Spiel begann verheissungsvoll; man begann druckvoll, kämpfte um jeden Ball und überliess dem Gegner keinen Zentimeter Feld… schliesslich gings um den Ligaerhalt. Möglichkeiten gab es auf beiden Seiten, wobei unsere Jungs druckvoller und entschlossener wirkten. Kurz vor Ende Freistoss von Ivan von der Mittellinie vors Tor: Flavios Schuss wird seitlich abgewehrt, vor die Füsse von Aladin, der aus sehr spitzem Winkel einschob. Die lang ersehnte Führung zum 1:0. Minuten später der hochverdiente Pausentee, denn wir sind auf Kurs. In der 2. Halbzeit begann der Gegner forscher, doch unsere mit etlichen Wechseln versehene Mannschaft hielt stand… bis zur 55‘ten Minute als der unnötige Ausgleich fiel der den Abstieg bedeutet. Die Kräfte wurden neu mobilisiert, was in einer ultimativen Angriffsformation mündete, und alle Parameter waren wieder auf Sieg gestellt. Wir drückten, sie wehrten sich. Die Spannung wurde unerträglich bei all den Möglichkeiten in dieser hart umkämpften Partie. Das zahlreiche Publikum peitschte die Jungs an… und dann… die vorletzte Minute: Freistoss nahe der Eckfahne in den Strafraum, kurze Abwehr, und Louis steht Goldrichtig um den Abpraller einzuschieben… 2:1 Führung!!  Das Resultat konnte bis zum Schlusspfiff gehalten werden, obwohl der Gegner auftrat, als ob es für ihn noch um Etwas ginge… Abpfiff- Ligaerhalt geschafft!!! Gratulation an Spieler und Trainer.

 

DAS war an Spannung nicht zu übertreffen, nicht einmal im Fernsehen mit all den höchstbezahlten internationalen Fussballern. Das ist halt Fussball: Spiel und Spass.

 

Viele haben gehofft, wenige haben dran geglaubt und die wenigsten waren davon überzeugt, dass der Ligaerhalt Tatsache wird… ja wer hätte schon gedacht, dass nach der Gruppierung (Safnern, Büren und Rüti) vom Sommer eine so schlagkräftige Truppe entsteht, die den Ligaerhalt in der Promotion Gruppe schafft… Sensationell!

 

Danke allen Eltern für die tolle Stimmung und Unterstützung während der ganzen Hinrunde.

 

Nach dem Spiel wurde der Anlass gebührend gefeiert.

 

Es warten jetzt einige Hallenturniere und das im März bevorstehende Trainingslager, um sich auf die Rückrunde und die Bestätigung des Erfolges optimal vorbereiten zu können.                    

 

Nächstes Spiel:

Mehrere Hallenturniere

mehr lesen 0 Kommentare

Kontakt

SV Safnern

 

2553 Safnern

info@svsafnern.ch