Souveräner Heimauftritt

SV Safnern – FC Bözingen 34  5:1 (5:0)

Tore SVS: Dana H., Albina A., 2x Bettina B. & Luana S.

 

Am vergangenen Sonntag empfingen die Damen vom SVS die Damen aus Bözingen in Safnern. Nach dem etwas harzigen Saisonstart, war die Formkurve vom SVS eindeutig nach oben zeigend…

Bözingen ist dem SVS ein bekanntes Team und die letzten Spiele gegen den FC Bözingen konnten alle gewonnen werden.

 

Jedoch warnte Coach Daniel davor, dass Spiel auf die leichte Schulter zunehmen. Da sich bei Bözingen einiges auf die neue Saison hin verändert hat. Jedoch liefen die Damen vom SVS sehr offensiv auf, mit einem 1-4-1-4-1, also mit einer Doppel 10.

 

Wie in den ersten beiden Meisterschaftsspielen brauchte der SVS einige Zeit um in das Spiel zu finden. Doch waren in den ersten Minuten schon 2, 3 Top Chancen vorhanden. Nach 15 Minuten war es Dana die durch einen perfekten Freistoss von Luana im 16er alleine vor der Torhüterin stand, 1:0

Nun war der SVS im Spiel und kam fast im Minutentakt zu top Chancen. Aber Bözingen verteidigte gut und die Torhüterin hielt den Kasten vorerst noch "sauber"… Als aber in der 29 Minute Albina perfekt von Bettina in die Tiefe geschickt wurde, konnte auch die Torhüterin nichts mehr ausrichte und Albina schob mit links im Fallen zum 2:0 ein! Direkt nach dem Anspiel eroberte sich Safnern den Ball zurück und Dana legte perfekt für Bettina auf, welche sich die Ecke noch aussuchen konnte und so das verdiente 3:0 für den SVS erzielte. Gut 10 Minuten später befreite sich Bözingen aus einer Druckphase vom SVS, doch nur bis zur Luana welche aus gut 30 Meter den Ball über Feind und Freund Richtung Tor schickte, nach gefüllten 5 Sekunden Flugzeit fiel der Ball perfekt hinter der Latte in die Hände der Torhüterin, welche den Ball aber nicht festhalten konnte und so stand es 4:0. Wie bereits nach 2:0, dauert es knapp 2 Minuten bis zum nächsten Treffer. Pia blockierte in der Verteidigung einen Angriff von Bözingen und ging direkt in den Gegenstoss. Ein Doppelpass mit Luana im Mittelfeld und einen Steilpass in die Schnittstelle von Bözingen und so war es erneut Bettina welche sich die Ecke wieder aussuchen konnte, 5:0 nach 41 Minuten. Dies war sogleich auch das Pausenresultat.

 

In der Halbzeit war die Stimmung entsprechend gut und Daniel warnte vor Überheblichkeit. Es sei erst "eine" Halbzeit gewonnen. So schickte er sein Team zurück auf dem Platz mit der Idee, mehr Pässe zuspielen und im Ballbesitz zu bleiben.

 

Die 2ten 45 Minuten sind schnell erzählt. Der SVS hatte das Spiel meistens im Griff und lies hinten so gut wie nichts zu und erspielte sich nach vorne immer wieder gute Chancen. Welche aber nicht genutzt werden konnten. So kam es wie es oft kommt, "wer sie nicht macht…" bekommt das Gegentor. In der 73 Minute war es Bözingen wo zum 5:1 traf. Somit ging die 2te Halbzeit verloren aber der Sieg war nie in Gefahr und die Damen vom SVS hielten die 3 Punkte in Safnern!

 

Nun geht es am Sonntag den 09.09. zum ungeschlagenen FC Bethlehem BE nach Bern. Wir freuen uns über viel Unterstützung vor Ort!

 

Nächstes Spiel:

Sonntag, 09.09.2018 14:00 Uhr, FC Bethlehem BE – SV Safnern

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Safnern

 

2553 Safnern

info@svsafnern.ch